2021-Ende Oktober đŸŽƒđŸ‘»

Es bietet sich noch einmal die Gelegenheit ein sonniges Herbstwetter auszunutzen uns

wir nutzen die Gelegenheit! Direkt am Freitag nach dem Yoga geht’s los.

Die grĂ¶ĂŸte HĂŒrde ist aus der Stadt herauszukommen đŸ„Ž.

So ist es dann schon fast dunkel, als wir unseren bezaubernden Stellplatz auf einer Obstwiese am Waldrand erreichen. – Schon lange nicht mehr so einen funkelnden Sternenhimmel gesehen.

Die Nacht ist kalt, aber am Morgen weckt uns die Sonne und wir können unser Domizil erst einmal so richtig bewundern.

Es geht weiter in Richtung Ostsee und nach kleinen Zwischenstopps erreichen wir Prerow.

Ein Rundgang im Ort und zur SeebrĂŒcke sorgt fĂŒr Bewegung. Ein Schlafplatz bietet sich nirgends, denn anscheinend man die WOMOs auf den umliegenden CampingplĂ€tzen wissen.

Na gut, dann erkunden wir eben Barth am Bodden. Hier ergattern wir den letzten Stellplatz im Hafen. Das dicht an dicht Stehen sind wir nicht mehr gewohnt 😗

Am nÀchsten Morgen wird das StÀdtchen und der Hafen erkundigt.

Was sehen meine Augen – wer hat mich hier verewigt?

2021-09-05 Stockholm Flughafen Arlanda

Am Morgen haben wir im Auto noch 7 Grad. Zum Aufstehen zu klagt und so muss die Heizung erst einmal eine angenehme Raumtemperatur herstellen.

Um 7 Uhr machen wir uns zum Flughafen auf. Der Eincheckprozess verlĂ€uft problemlos, außer, bei der GepĂ€ckkontrolle wird meine Kaviacreme einkassiert, weil man meint, sie zĂ€hlt zu FlĂŒssigkeiten đŸ˜„

Bin ein bisschen erstaunt, denn ĂŒberall steht, dass Masken zu tragen sind, aber die RealitĂ€t spricht eine andere Sprache.

Eine ganze Weile fliegen wir nach dem Start ĂŒber den SchĂ€rengarten von Stockholm, ein toller Eindruck. Mittags hat mich Berlin wieder und schon lange kam mir die Stadt nicht so abgeranzt wie heute vor.

2021-09-04 Endzeit

Heute gilt es, meine Abreise vorzubereiten. Noch einmal duschen, Haare waschen und einen Platz zum Schlafen in der NĂ€he des Flughafens finden.

Sigtuna bietet sich da an, denn es braucht nur 20 Minuten zum Airport.

Der Abschied von unserem aktuellen Standort fĂ€llt schwer, hier hĂ€tte ich es noch lĂ€nger ausgehalten. Wichtig ist ein Zwischenstopp bei Ikea, denn es braucht ein starkes WLAN, damit ich meinen Aquakurs fĂŒr Montag buchen kann.

Es hat geklappt, juchhu, die PlÀtze waren in 5 Minuten ausgebucht.

So, nun nach Sigtuna- oh Schreck, die vier PlĂ€tze , die fĂŒr Camper als NachtplĂ€tze zur VerfĂŒgung stehen, sind schon besetzt und es sieht nicht so aus, als wĂŒrde sich da heute noch einmal etwas bewegen.

Na dann probieren wir doch den Platz am Schloss (Slott) Rosersberg. Ein großes Anwesen, das aktuell als Hotel fungiert, mit vielen alten BĂ€umen und einem See. Hier scheint man gut eine ruhige Nacht verbringen zu können.

2021-09-03 Naturreservat GÄlö

Meine letzte Wanderung fĂŒr‘s Erste in Schweden. Und natĂŒrlich noch einmal mit hoch- und herunterklettern durch die schöne Landschaft. Der erste Teil des Weges war konditionell nicht sehr anspruchsvoll, der zweite Teil, der entlang der Ostsee mit Blick auf viele kleine Inseln fĂŒhrte, hingegen schon. Zumal, wenn die Wegmarkierung auf einmal nicht mehr zu sehe ist und man sie mehr als 2 Meter tiefer wiederfindet. Nun geht es darum, den Weg zu korrigieren und, wenn sich keine andere Möglichkeit bietet, auf dem Hosenboden mittels des Haltens an greifbaren Wurzeln sowie erreichbaren Ästen den Fels hinunter.

Eine wirklich schöne Abschiedswanderung!

2021-09-02 Frönas GÄrd

Da die SchÀrenfahrt ins Wasser gefallen ist, wollen wir doch wenigstens eine der tausend Insel ansehen.

Wir fahren also in den sĂŒdlichen Teil des Stockholmer SchĂ€rengartens, in die Gemeinde Haninge.

Nach dem gestrigen Gewusel in der Großstadt Stockholm, empfĂ€ngt uns hier eine himmlische Ruhe. Neben uns ein Campingplatz eines schwedischen Vereins, der aber nur recht spĂ€rlich besucht ist. Es sieht so aus, als wĂ€ren wir hier heute die Einzigen, die dieses Fleckchen gefunden habe.

Nur ein Hahn, der anscheinend die Tageszeit verwechselt hat, krÀht in der NÀhe.

HĂŒgel mit Waldameisen

Nun hat sich doch noch zu spĂ€terer Stunde ein Kuschel-Camper neben uns gestellt. Einer , der seine Katze an der Leine spaziere fĂŒhrt.đŸ„Ž

2021-09-1. Stockholm

Außerhalb von Stockholm haben wir einen netten, an einem See gelegenen Stellplatz gefunden und fahren nun mit den Öffentlichen ins Stadtzentrum.

Von Schutzmaßnahmen bzgl. Corona ist hier nicht viel zu sehen. Kaum jemand trĂ€gt hier Maske und so komme ich mir manchmal ein bisschen komisch vor, da ich diesen Schutz in geschlossenen RĂ€umen beibehalte.

Allerdings sind einige touristische AktivitĂ€ten aufgrund von Corona oder weil sich die Saison dem Ende zuneigt (?), eingeschrĂ€nkt. So wird es auch nichts mit unserer geplanten SchĂ€renfahrt – schade.

Naja, das Wetter ist super und so geht es per Pedes entlang des Hafens und hinĂŒber zur Insel, auf der sich die meisten Museen befinden.

In einem Hafen-Café gibt es dann noch einen super teuren Latte Macchiato.

Am spĂ€ten Nachmittag, pĂŒnktlich vor dem Wolkenbruch, sind wir wieder in unserem gemĂŒtlichen Possl und lassen uns das Abendessen schmecken.

GalÀrparken

2021-08-30 Mölntrop

Heute eine schöne Wanderung zum Schloss Strömsholm gestartet. Der Hinweg, wahrscheinlich weil kĂŒrzer, war etwas trist, denn er fĂŒhrte zu 2/3 an der Hauptstraße entlang. Der RĂŒckweg hingegen schlĂ€ngelte sich durch die Feldmark und bot viel Abwechslung.

Aktuell haben wir den Stellplatz ganz fĂŒr uns allein. Hin und wieder kommen ein paar Camper, die dann aber doch wieder fahren. Liegt es daran, dass die Pizzeria heute geschlossen hat- don‘t know đŸ„Ž

2021-08-28 Sigtuna

Sigtuna gilt als Àlteste Stadt Schwedens. Sie soll um das Jahr 970 entstanden sein.

Ein wirklich beschauliches StĂ€dtchen mit einer geschmackvoll gestalteten Einkaufsstraße, die leider bei diesem trĂŒben Wetter nicht so sehr zur Geltung kommt.


An diesem Wochenende findet ein Umweltfest statt, dass scheinbar auch einen historischen Bezug hat, denn im Hafen laufen alte Holzschiffe ein und auf dem kleinen Marktplatz werde Autos aus dem 19. Jahrhundert ausgestellt.

Obwohl dieses StĂ€dtchen an einem Arm der Ostsee liegt, erscheint die Umgebung abwechslungsreich mit ihren bewaldete HĂŒgel.

2021-08-26 Gambla Uppsala

Alt Uppsala galt prÀhistorische als Machtzentrum von Mittelschweden.

Die historische Siedlung mit ihren prominenten HĂŒgelgrĂ€bern aus den Jahren 475 und 550 gelten nach mythologischer Überlieferunger als GrabstĂ€tte der Könige Aun, Adils und Egil.

Das Museum an diesem Örtchen bietet viel Wissen hinsichtlich der Entwicklung des Ortes, aber auch ĂŒber die Lebensweise der Menschen zu dieser Zeit ( Eisenzeit).

https://www.evolution-mensch.de/Anthropologie/Alt-Uppsala