2021-07-22 Auf zu neuen Ufern

Kurz bevor wir auf unserem Campingplatz Wurzeln schlagen, geht es nun doch weiter in Richtung des bekannten Seebads Palanga.

Ungefähr nach der Hälfte der Strecke erreichen wir Plungê. Und wieder können wir nicht umhin, die großzügig angelegte Parklandschaft, die den pompösen Oginskiai Manor Palace und das Art Museum umschließt, zu erkunden.

Nie zuvor habe ich so viele Hochzeitspaare an einem Ort gesehen, wie vor dieser Kulisse. Jedes Paar bemüht, spektakulär inszenierte Bilder in den Kasten zu bekommen.

Letztlich entschieden wir, doch nicht den Parkplatz vor dem Palace zum Schlafen zu nutzen und fahren noch 30 km weiter in den Zemaitija National Park mit See, auf einen Natur- Campingplatz. Dieser ist mit einzelnen Sitzgruppen und Feuerschalen ausgestattet. Leider haben wir nichts zum Grillen dabei und es gibt wieder Nudeln mit Tomatensoße.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.