2022-02-03 Carlos Relvas

Bei unserem Rundgang in dem überschaubaren Golegā, treffen wir auf ein äußerst imposantes Haus. Google gibt schnell Aufklärung über einen äußerst talentierten Mann, dessen Geburtsort und Schaffensraum hier zu verorten ist.

Carlos Relvas, 1838-1894, geboren im Outeira Palace in Golegā. Seine wohlhabende Familie lässt ihn in Sprachen und Kunst unterrichten. Der Landbesitz und der damit verbundene Reichtum seiner Familie, ermöglicht es ihm frühzeitig, sich mit der neuen Alternative zur Malerei, der Photografie, zu beschäftigen. Er gilt als Pionier der Fotografie in Portugal. Sein Talent wird ihm im Laufe seines Lebens viele Auszeichungen einbringen.

Spektakulär ist allerdings das Fotoatelier, dass er eigens für seine Profession erbauen lässt und zu dem er ebenfalls die Vorlage erstellt.
Heute gibt es die Möglichkeit dieses einmalige Haus zu besichtigen. Aktuell kommen kaum Interessent*innen und so kommen wir für 1,89€ pro Person (Seniorenrabatt) in den Genuss einer 45 Minütigen Exklusivführung. Leider darf man im Haus nicht fotografieren.

Ausgestellt sind Exponate, der von Carlos Relvas genutzten, frühen Fotografietechnik, das Fotografieren auf einen Glasträger.

Ein 20 Minütiges Video stellt seine Familie, aber auch seine vielfältigen Fähigkeiten (exzellenter Reiter und Stierkämpfer sowie ein Fotograf mit dem gewissen Auge für Personen, Landschaften etc.)dar.

Die Konstruktion des Hauses ist atemberaubend. In den oberen, lichtdurchfluteten Saal führt eine aus Walnussholz gefertigte Wendeltreppe, ein richtiger Hingucker, bezogen auf die feine Bearbeitung des Holzes. Im Untergeschoss treffen wir auf einen Tunnel, der bis zu einem Hotel führt, ehemals aber für eine Inszenierung der weltbekannten Pferde Messe diente. Das Pferd wurde durch den Gang an die Oberfläche geführt. Unser Führer meint, dass die Portugiesen die Romantik lieben.


Carlos Relvas


https://www.cm-golega.pt/casa-relvas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.